Stapel Blu-raysKinofilme können auch in der ultra-scharfen 4K-Auflösung dargestellt werden. Da diese Auflösung bis zu sechsmal mehr Bildpunkte als die Full-HD-Auflösung bietet, ist die Bildqualität deutlich besser als sie auf den derzeitigen Fernsehgeräten dargestellt werden könnte. Jetzt kommen die ersten Ultra-HD-Fernseher auf den Markt, die diese hohe Zahl von Bildpunkten darstellen können. Dafür muss es aber auch Filme in der hohen Auflösung auf Blu-ray geben – laut ersten Gerüchten sollen bis Ende des Jahres 4k-Blu-Ray-Disks in den Handel kommen.

Die Anzeichen für 4K-Blu-rays verdichten sich!

Dass schon dieses Jahr 4K-Blu-Rays auf den Markt kommen, war bislang nicht mehr als reine Spekulation, die vor allem durch die Ankündigung der hochmodernen Ultra-HD-Fernsehgeräte ausgelöst wurde. Da 4K-Filme schon aufgrund ihrer extrem hohen Auflösung die Speicherkapazität herkömmlicher Blu-Ray-Discs sprengen, wurden die besagten Spekulationen jedoch von Experten mit angemessener Skepsis betrachtet. Mittlerweile verdichten sich allerdings die Anzeichen, dass spätestens Ende des Jahres tatsächlich erste 4K-Blu-Ray-Disks erscheinen werden, zumal der namhafte Maschinenbauer Singulus bereits eine Blu-Ray mit einer Speicherkapazität von 100 GB erfolgreich getestet haben soll. Zudem heißt es, dass Samsung ebenfalls an der Entwicklung geeigneter Datenträger mit ausreichender Speicherkapazität arbeiten würde.



Erinnerungen werden wach!

Da gleich zwei renommierte Unternehmen um die Entwicklung neuartiger 4K-Blu-Ray-Disks bemüht sind, steigen die Chancen, dass dieses Jahr tatsächlich die ersten Filme in Ultra-HD-Auflösung herauskommen. Allerdings sieht es derzeit so aus, als ob die beiden Hersteller grundverschiedene Herangehensweisen verfolgen würden. Außerdem gibt es gleich zwei Möglichkeiten, 4K-Filme zu dekodieren. Zwar scheint es wahrscheinlich, dass sich die Industrie auf den HEVC-Codec einigen wird, zumal er die Weiterentwicklung des bereits etablierten H.264- respektive MPEG-5/AVC-Codecs ist. Mit Gewissheit lässt sich das zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht sagen, da sich ebenso der VP9-Codec durchsetzen könnte. Letztendlich verhält es sich so, wie damals beim Wettlauf um den neuen Full-HD-Standard, bei dem Experten die Blu-Ray weit hinten sahen, bis sie das Rennen mit der HD-DVD dann doch für sich entscheiden konnte. Daher bleibt abzuwarten, welcher Disc-Typ und welcher Codec letztendlich Standard werden, zumal wohl keine der beiden neuen Blu-Ray-Varianten mit momentan erhältlichen Blu-Ray-Playern kompatibel sein dürfte.

Fazit

Wenn Sie ein neues Fernsehgerät brauchen, können Sie sich schon jetzt für ein modernes Utra-HD-Modell entscheiden, zumal es mehr als wahrscheinlich ist, dass in absehbarer Zeit erste 4K-Blu-Rays erhältlich sein werden. Mit dem Kauf eines neuen Blu-Ray-Players sollten Sie hingegen warten, da noch nicht klar ist, welcher 4K-Blu-Ray-Standard sich durchsetzen wird.

Bildquelle: 2happy (Fotolia)

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.