iomega eGo portable compact externe Festplatte (Foto: Jürgen Lück)

Die bewährte Iomega eGo externe Festplatte wird jetzt noch kleiner: Wie der Speicherplatz auf der CeBIT erfuhr, soll die neue eGo portable Compact externe Festplatte im 2,5 Zoll Faktor insgesamt noch rund 1 Zentimeter kleiner werden. Der Speicherplatz stellt die neue externe Festplatte vor.



Die neue Iomega eGo portable compact 2,5 Zoll externe Festplatte soll ab April oder Mai in den Handel kommen. Ein mobiler Speicherplatz, der ohne Netzteil komplett über die USB-Buchse mit Strom gespeist wird. Zwar ist die neue Serie der tragbaren Datenspeicher insgesamt kleiner geworden, obwohl der Speicherplatz im Inneren mit 500, 750 und 1 TB mehr Platz für Daten hat. Von der Bauhöhe ist die kleinere eGo übrigens gleich geblieben. Neu ist bei der Iomega eGo portable compact 2,5 Zoll externe Festplatte übrigens der mitgelieferte Trend Micro Virenscanner.

Iomega plant USB 3.0 Festplatte ab Mai 2010

Wie der Speicherplatz am Rande der CeBIT auch erfuhr, plant Iomega auch, ab Mai eine USB 3.0 Festplatte auf den Markt zu bringen. Es hieß: “Dann ist die Technik reif”. Mit dem USB 3.0 Standard werden die externen Festplatten dann fast so schnell wie eSata-Festplatten. Bisher gibt es kaum PCs, Notebooks oder Netbooks, die mit einem USB 3.0-Anschluss ausgestattet sind. Deshalb haben die ersten Anbieter von USB 3.0-Festplatten diese mit Zusatzkarten ausgeliefert. Da aber immer mehr moderne PCs diese schnelleren Schnittstellen besitzen werden, sieht Iomega ab Mai bessere Chancen für die Vermarktung der neuen Generation von externen Festplatten.

Auch neu auf der CeBIT: Externe Festplatten von Trekstor als Lifestyle-Produkt

Der Harddisk-Hersteller Trekstor geht einen anderen Weg: Deren 2,5 Zoll Festplatten werden mit diversen Designs zum Lifestyle-Produkt aufgemotzt. Dabei soll die Trekstor XPress zum Städtemarketing eingesetzt werden, weil auf die schwarz gebürstete Alu-Hülle in silbernen Buchstaben der Städtename wie Berlin, Hamburg oder Stuttgart appliziert wird. Alle neuen Trekstor pocket XPress externen Festplatten werden mit der Software radiotracker ausgeliefert. Damit werden Internet-Radios angezapft. Wer zum Beispiel Madonna mag, für den werden alle Titel in derselben Musikfarbe von den Internet-Radios downgeloaded. Trekstor will übrigens auch USB 3.0 Festplatten herausbringen, aber erst auf der IFA in Berlin im Sommer 2010 präsentieren.

Amazon.de Widgets

Eindruck von den CeBIT-Neuheiten 2010 von Trekstor und Iomega

Der Weg bei den externen Festplatten, den die beiden Hersteller gehen, ist richtig: Immer kleiner und mit vielen praktischen Zusatzfunktionen. Das kann bestimmt helfen, den an sich austauschbaren externen Festplatten von Trekstor oder Iomega ein individuelles Gesicht und Nutzen zu geben.

Technische Daten:

  • Hersteller: Iomega eGo externe Festplatte
  • Modell: eGo externe Festplatte
  • Kapazität: 500, 750, 1 TB
  • Anschlüsse: USB
  • Interne Laufwerke:SATA
  • Besonderheiten: lüfterlos
  • Maße: k.A.
  • Gewicht: k.A.

Besuchen Sie auch den Speicherplatz-Shop mit vielen externen Festplatten!

Kommentare sind geschlossen.