SanDisk Connect Wireless Flash Drive - Amazon ProduktbildMittlerweile können viele Mobilgeräte wie Tablets und Smartphones selbst Full HD-Videos in Originalauflösung wiedergeben. So überrascht es nicht, dass viele Nutzer schnell mit Speicherproblemen zu kämpfen haben. Nicht alle Geräte können einfach per microSD aufgerüstet werden und auch eine Cloud ist angesichts der langsamen Down- und Uploads nicht immer eine komfortable Lösung. Alle diese Speicherprobleme könnte das SanDisk Connect Wireless Flash Drive für immer beheben.

Speicherstick mit Doppelfunktion

SanDisk hat nun einen USB-Stick mit integriertem WLAN-Modul auf den Markt gebracht. Vom Connect Wireless Flash Drive sollen in erster Linie Smartphone- und Tablet-Nutzer profitieren. Das Konzept ist ziemlich einfach: Ein einfacher USB-Stick wird bei Bedarf zur portablen NAS-Festplatte mit WLAN. Mobile User benötigen dafür die kostenlose App für iOS und Android, um Dateien aller Art hin und her verschieben zu können. Das Connect Wireless Flash Drive bietet SanDisk in drei Speichervarianten mit 16 bis 64 GB an. Praktisch dabei ist, dass im Inneren eine microSD-Speicherkarte zum Einsatz kommt. So können Sie sich auch den kleinsten Stick für 49 Euro kaufen und diesen später eventuell mit einer größeren microSD bestücken. Am Rechner funktioniert das Gadget wie jeder andere Speicherstick auch, nur dass er durch seine etwas klobigeren Abmessungen vielleicht andere Ports blockiert.



Vielseitige Einsatzgebiete

Die Handhabung der dazugehörigen App ist einfach und selbsterklärend. Im Connect Wireless Flash Drive ist ein kleiner Akku integriert, der beispielsweise vier Stunden Musik-Streaming ermöglichen soll. Bis zu acht Clients können via WLAN auf das Speichermedium zugreifen. Diese Verbindungen werden leider direkt gekappt, wenn der Stick an den PC gehängt wird. Zum Laden wird in solchen Fällen die Steckdose empfohlen, um die Funkverbindungen aufrecht zu erhalten. Die angegebene WLAN-Reichweite von 50 Metern schafft das Speicher-Tool allerdings nur unter Idealbedingungen. Leider gibt SanDisk keine offiziellen Geschwindigkeitswerte für seine USB 2.0 Hardware an. Im Test waren es aber 15 Sekunden, die für den Transfer einer 150 MB großen Datei benötigt wurden.

Praktisch und erweiterbar

Auch wenn der WLAN-Speicherstick einige kleine Nachteile hat, überwiegen die positiven Eigenschaften wie zum Beispiel der integrierte Akku oder die Tatsache, dass der eigentliche Speicher, also die microSD-Karte, entnommen und ausgetauscht werden kann. Sollten Sie vielleicht ein Tablet oder Smartphone mit nicht erweiterbarem Speicher besitzen und sich regelmäßig darüber ärgern, könnte der innovative USB-Stick mit WLAN-Anbindung eine rentable Investition sein.


Produktbild: Amazon

Kommentare sind geschlossen.