Auch wenn heute in vielen Wohnzimmern ein Smart-TV steht, nutzt längst nicht jeder die Dienstleistungen so genannter Video-on-Demand-Anbieter. Die Userzahlen könnten allerdings schon bald in die Höhe schnellen, denn ab Mitte September soll der Deutschland-Start von Netflix erfolgen. Darauf vorbereitet hat sich mittlerweile schon der ein oder andere TV-Hersteller und bei Philips sollen sogar einige Blu-ray-Player netflix-kompatibel gemacht werden.

Noch mehr Content auf Abruf

Netflix_LogoDie us-amerikanische Netflix Incorporated beschäftigt sich seit 1997 mit Produktion und Verleih von Filmen. Das Verschicken von DVDs und CDs erscheint heute jedoch relativ unpraktisch, so dass Netflix schon 2007 in das Video-on-Demand-Geschäft eingestiegen ist, und den Content als Stream ausliefert. Mittlerweile gilt Netflix als führender Anbieter auf diesem Gebiet und ist unter anderem auch durch die selbst produzierte Serie “House of Cards” bekannt geworden. Das Unternehmen bietet seine Dienstleistung ab sofort auch in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz an und hat schon angedeutet, eigene Inhalte in deutscher Sprache zu produzieren. Doch auch wer keinen kompatiblen Smart TV hat, muss nicht auf die Netflix-Nutzung verzichten. Dafür sorgt Philips mit seinen aktuellen Blu-ray Playern.



Schon heute netflix-ready

Der holländische Konzern Philips hat seine Kunden rechtzeitig darüber informiert, wie es mit der Netflix-Kompatibilität seiner Blu-ray Player aussieht. Es sind fünf Player gelistet, die den neuen Streaming-Anbieter unterstützten sollen. Dazu zählt der High End Player BDP9700 aber auch BDP7750, BDP3490, BDP3492 und die günstige Einsteiger-Lösung BDP2200. Gleiches gilt auch für die Komplettanlagen Philips HTB9150, HTB9225D, HTB9245D, HTB9550D und den Medienplayer HMP7100.
Ob Ihr aktueller Philips-Player sich darunter befindet, können Sie aber auch ganz einfach über die Information im Konfigurationsmenü ermitteln. Ist Netflix (ESN) aufgeführt, ist Ihre Hardware für den Deutschland-Start von Netflix bereit. Bis dahin wird Philips wahrscheinlich aber auch einige weitere kompatible Blu-ray-Player im Programm haben.

4K-Unterstützung fraglich

Netflix möchte bekanntlich dafür sorgen, dass Besitzer eines UHD-Fernsehers schon bald mit 4K-Content versorgt werden. Ob das aber auch die Player von Philips mitmachen, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekanntgegeben. Dennoch werden viele Nutzer weiterhin auf die Hardware setzen, zumal längst nicht jeder Fernseher online gehen – oder mit der dazugehörigen Smart-TV-App versorgt werden kann.

Bild: pr.netflix.com

Kommentare sind geschlossen.