Auch von Sony gibt es preiswerte DVD Recorder mit Festplatte. Wenn Ihnen die Bedienung von Sony-Geräten leicht fällt, sollten Sie sich den RDR HX 750 einmal näher ansehen.

Die Bildqualität des Sony RDR HX 750

Die optimale Bildqualität bekommen Sie, wenn Sie den Sony RDR HX 750 S über HDMI an Ihren Fernseher anschliessen. Neben dem Aufnahmemodus HQ+ können die Besitzer von HD-Fernsehern die Bildqualität dann auch bei der Wiedergabe von DVDs mit “normaler” Auflösung deutlich verbessern. Die Sony Precision Cinema Progressive-Technologie erhöht die Bildauflösung rechnerisch von den ursprünglichen 576i (interlaced) Zeilen auf ein HD-TV-Format mit 720p (progressiv), 1080i oder sogar 1080p (via HDMI) Zeilen. Das Ergebnis sind scharfe Bilder mit hoher Detailgenauigkeit. Die höhere Auflösung muss vom Fernseher allerdings unterstützt werden.



Die Bedienung des Sony RDR HX 750

Die 160 GByte große Festplatte reicht bei höchster Aufnahmequalität nur für 23 Stunden. Reduziert man die Bildqualität auf den Standard so passen bis zu 455 Stunden auf den Sony RDR HX 750. Zur Programmierung von Aufnahmen steht bei diesem DVD Recorder ein komfortabler elektronischer Programmführer (EPG/Guide+) zur Verfügung. Während der Aufzeichnung kann dann eine ältere Aufnahme angeschaut werden. Natürlich können Sie auch eine noch nicht beendete Aufnahme abspielen- ideal, wenn man mal wieder zu spät zum Anpfiff gekommen ist.
Der DVD Recorder RDR HX 750 unterstützt alle gebräuchlichen beschreibbaren DVDs und spielt neben Video-DVDs auch Audio- und MP3-CDs ab. Videos mit DivX-Format werden genauso auf den Bildschirm gebracht wie Fotos (jpg).
Fazit: Die Alternative

Testurteile zum Sony RDR HX 750:

Chip: 78 von 100 Punkten
Test (Stiftung Warentest): Note 2,2
Video: 74 von 100 Punkten
SFT: Note 1,4

Besuchen Sie auch den Speicherplatz-Shop mit vielen DVD-Recordern!

Kommentare sind geschlossen.