Inhalt des Artikels sind die 15-TB-Festplatten von TDK. Sollten Sie einen PC besitzen, der mit einer 1 Terabyte großen Festplatte ausgestattet ist, dürften Sie im Normalfall nicht so schnell Speicherprobleme bekommen. Doch es gibt Anwendungsgebiete, in denen kann eine Festplatte einfach nicht groß genug sein. Da bei klassischen HDDs (englisch: hard disk drive, deutsch Festplattenlaufwerk) irgendwann die Grenze erreicht ist, wird permanent an neuen Speichermöglichkeiten geforscht die immer mehr Speicherkapazität bieten sollen.

Immer mehr setzten auf die HAMR-Speichertechnologie

TDK kündigt im Zuge der Ceatec-Messe in Japan für 2015/2016 eine Festplatte mit 15 Terabyte Speicherplatz an, die mit der HAMR-Technologie ausgestattet ist. An dieser Technik forschen mittlerweile fast alle großen Festplattenhersteller mit dem Ergebnis, dass bereits die ersten funktionierenden Prototypen existieren und im Test sind. Natürlich gibt es aktuell auch konventionelle HDDs mit richtig viel Speicher. So gibt es bereits Festplatten, wie die HGSTs Ultrastar He6 oder die Western Digitals Red Pro mit einer Speicherkapazität von 6 Terabyte. Beide sind von der Firma Western Digital company. Jedoch sind solche Festplatten für den konventionellen User im Vergleich recht teuer, da bereits Festplatten mit 4 Terabyte deutlich mehr Speicher pro 1 Euro bieten, so mal der private Nutzer selbst mit einer Kapazität von 1 TB gut zurecht kommen würde.



So funktioniert HAMR

Das Heat Assisted Magnetic Recording basiert auf einem ähnlichen Funktionsprinzip wie alle optischen Medien der Datenträger: Die Beschichtung der Platte wird per Laser punktuell erhitzt. Die eigentliche Datenspeicherung wird dann aber per Magnetisierungsverfahren durchgeführt. Neu ist auch die anschließende Kühlung, welche zu Stabilisierung der geschriebenen Daten beiträgt. Da die führenden Unternehmen der Branche, Western Digital company und Seagate bereits heute von Festplatten mit einer Speicherkapazität von 20TB innerhalb der kommenden 10 Jahre sprechen, wird die angekündigte Version von TDK mit 15 TB voraussichtlich nicht lange als Standard gelten.

Alternative Speichertechnik für die Zukunft

Auch wenn sich Technik-Fans und IT-Spezialisten schon auf die HAMR-Technik und die 15 TB große Festplatte von TDK freuen, ist HAMR nicht die einzige Methode, immer mehr Kapazität anzubieten. Auch über das Shingled Magnetic Recording bzw. SMR wird immer häufiger berichtet. Hier wird die Datendichte durch sich überlappende Tracks erhöht, wofür keine kleinen Lese- und Schreibköpfe benötigt werden.


IMG: Thinkstock, iStock, stockoftor2321

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.