Grund zur Freude für Entertainment-Freunde: Es gibt ein neues, günstiges 4K-Multimedia-Spielzeug vom chinesischen Hersteller Xiaomi auf dem Markt. Die Android-TV-Box heißt „Mi Box“ und verwandelt ein herkömmliches TV-Gerät in einen Smart-TV. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Kampfpreis-Ansage: Was kann die Mi Box?

Eins vorweg: Die Android-TV-Box hat eine zeitgemäße Ausstattung und bietet ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn die Mi Box ist günstiger als ihre TV-Box-Konkurrenten von Apple und Amazon, die zwischen 100 und 200 Euro kosten. Vorgestellt wurde die Streaming-Box mit Android TV bereits im Mai 2016 in den USA, ein genaues Lieferdatum für Deutschland ist noch nicht bekannt. Im Online-Shop des Herstellers Xiaomi kostet die Mi Box derzeit 69 US-Dollar. Bei internationalen Versendern wie Amazon können Sie die Mi Box in der Version „Official International Version“ ebenfalls aus dem Ausland bestellen – gegen eine hohe Liefergebühr versteht sich.



Mit Mi Box kann man nicht nur Filme und Musik streamen sowie Youtube-Videos anschauen, Nutzer können die Mi Box als Gaming-Konsole nutzen. Zur Auswahl stehen zahlreiche Apps sowie Online-Möglichkeiten, um verschiedenste Spiele zu spielen, darunter auch viele Casino-Games wie Poker oder Slots. Um zu entscheiden, auf welcher Seite gespielt werden soll, kann auf Vergleichsseiten geschaut oder im Store nach verfügbaren Apps gesucht werden. Auch bei verschiedensten anderen online oder App Spielen, wie zum Beispiel Quizduells oder Aracade Spielen, kann im Store nach der Bestbewerteten App durchstöbert werden.

Wer also auf diesen Streaming-Boxen zocken möchte, kommt schneller zum Glück als beispielsweise mit Apple TV. Einziges Manko der Mi Box: Die Amazon-Video-App steht im Google PlayStore nicht zur Verfügung!

Mi Box: Sprachfernbedienung inklusive

Bedient wird die Mi Box über die mitgelieferte Fernbedienung, die dank Bluetooth-Technik keinen Sichtkontakt zur Box braucht. Ähnlich wie beim Amazon Fire-TV, gibt’s auch bei der Mi Box-Fernbedienung eine Sprachfunktion. Sie müssen also Suchanfragen nach Film- oder Serientiteln nicht mühevoll eintippen, sondern können direkt in die Fernbedienung sprechen.

Die Mi Box ist mit dem Betriebssystem „Android TV 6.0“ und ihrem Quad-Core-Prozessor mit zwei Ghz sowie zwei GB Arbeitsspeicher recht flott unterwegs, hat allerdings keinen Netzwerkanschluss und verbindet sich ausschließlich per WLAN mit dem Internet. Als Grafikchip verbauen die Chinesen eine Mali 450 GPU mit 750 MHz. Kontakt mit dem TV-Gerät hat die Mi Box via HDMI, Strom zieht sie sich über den im Lieferumfang enthaltenen Netzwerkstecker. Integriert ist zudem ein USB-Anschluss, um einen USB-Stick oder eine externe Festplatte anzuschließen und Inhalte darauf abzuspielen.

Was kann Google Chromecast im Vergleich?

Im Vergleich zu Googles Chromecast Ultra hat die Mi Box eine bessere Ausstattung, bietet eine höhere Auflösung mit 60FPS und unterstützt HDR, hat dafür aber geringfügig größere Abmessungen. Das Streaming-Gerät Chromecast Ultra macht das unkomplizierte Streamen von YouTube-Videos, Filmen, Serien, Fernsehsendungen, Musik und Fotos von Ihrem Smartphone, Laptop oder Tablet direkt auf das Fernsehgerät möglich. Chromecast wird über HDMI an Ihren Fernseher angeschlossen, es ist keine Fernbedienung nötig. Gesteuert wird direkt mit dem mobilen Endgerät. Verbunden mit dem TV ist Chromecast Ultra über den HDMI-Anschluss des TV.

Bildquelle: Pixabay, ADMC, 627876

Kommentare sind geschlossen.