Magnetscheiben einer Festplatte in der SeitenansichtEs hat mehrere Jahre Forschung benötigt, bis die Industrie die lange Zeit gültige Speicherobergrenze von 3 Terabyte (TB) für magnetische Festplatten aushebeln konnte. Seitdem bieten allerdings in einer rasanten Entwicklung immer mehr Hersteller entsprechende Laufwerke an. Nach Western Digital und Seagate hat nun Toshiba mit seiner neuen MG04-Serie Modelle im Angebot, die bis zu 6 TB Kapazität besitzen.

Hardware mit Schnittstellen für Desktop PC und Server

Ein Unterschied zu der Konkurrenz besteht darin, dass Toshiba neben dem neuesten SATA Standard mit 6 GBit/s Übertragungsgeschwindigkeit auch Varianten für den Servermarkt anbietet. Diese sind mit dem SCSI-Nachfolger SAS ausgestattet und können sogar eine Bandbreite von 12 GBit/s erreichen. Damit unterscheidet sich der Ansatz von Toshiba deutlich von dem anderer Anbieter, die sich bei ihren Modellen auf ein Format beschränkt haben. Die Reihe MG04 ist zudem in unterschiedlichen Kapazitäten erhältlich: Neben dem Flaggschiff mit 6 TB werden auch Festplatten mit 5, 4, 3 oder 2 TB angeboten. Einschränkungen in der Vielfalt gibt es lediglich bei der 3-TB-Variante, die nur mit SATA erhältlich ist, und bei der 6-TB-HDD, die nur mit SATA oder SAS mit 12 GBit/s – nicht aber mit 6 GBit/s – angeboten wird.



Geschwindigkeit wurde bei gleichem Verbrauch deutlich gesteigert

Im Vergleich zu ihren Vorgängern konnte die Lese- und Schreibgeschwindigkeit bei der Serie MG04 etwa bei dem Modell mit 4 Terabyte um über 10 Prozent gesteigert werden. Die maximal erreichbare Transferrate bei noch größeren Laufwerken erreicht sogar bis zu 205 MB/s anstatt 165 MB/s – ein Zuwachs um knapp 25 Prozent. Entscheidend für diese hohen Geschwindigkeiten ist der vergrößerte DRAM-Cache, der von 64 MB auf 128 MB verdoppelt wurde. Dieser dient als Zwischenspeicher für die Daten und hilft dadurch, Verzögerungen durch unterschiedliche Zugriffszeiten auszugleichen und einen konstanten Datenfluss zu gewährleisten. Der Energieverbrauch ist dabei nicht gestiegen – wie ihr Vorgänger benötigt auch die Reihe MG04 11,3 Watt bei Volllast und 6 Watt im Leerlauf.

Professionelle Bereiche sind die wichtigste Zielgruppe

Die neuen Toshiba Festplatten wenden sich an den Consumer Markt, sind aber ebenfalls für die Anforderungen in unternehmenskritischen Servern und Storage-Systemen ausgelegt. Hohe Effizienz, Kapazität, Ausfallsicherheit und Geschwindigkeit gewährleisten eine optimale Performance über eine lange Laufzeit, die auch für Betriebszeiten 24/7/365 geeignet ist. Die Speicherdichte von 6 TB trägt dabei entscheidend dazu bei, moderne Speicherlösungen kompakt und leistungsfähig zu gestalten.

Bildquelle: Fotolia, 11874081, Joachim Wendler

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.