UBD-K8500: Erster UHD-Blu-ray-Player von SamsungSamsungs erster Ultra-HD Blu-ray-Player, der UBD-K8500, kommt passend zu den eigenen TV-Geräten im geschwungenen Curved-Design. Neben der Bildausgabe von 4K-Inhalten mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten unterstützt das Gerät auch die Wiedergabe von Ultra-HD-Blu-rays mit dem erhöhten Kontrastumfang „High Dynamic Range“ (HDR). Daneben gibt der Player auch Blu-ray Discs, 3D-Blu-rays, DVDs und CDs wieder. 2D-Inhalte können auf 2160p skaliert werden, die 3D-Wiedergabe dagegen erfolgt mit maximal 1080p via HDMI.

Zwei HDMI-Anschlüsse

Der UBD-K8500 besitzt zwei HDMI-Buchsen. Eine für den Anschluss ans TV-Gerät, eine für die parallele Übertragung des Tons einen AV-Receiver. Zusätzlich gibt es noch einen optischen Digitalausgang, analoge Schnittstellen sucht man beim UBD-K8500 vergeblich.



Über die USB 3.0-Schnittstelle können 4k-Videodateien mit einer Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln mit H.264, HEVC/H.265 oder VP9-Kompression abgespielt werden. Neben einem Ethernet-Anschluss für kabelgebundenes Netzwerk besitzt der Player auch WLAN-Fähigkeit. Der Samsung-übliche „Smart Hub“ wird Apps und Unterstützung für 4k-Streaming-Dienste beinhalten.

Verkaufsstart im Frühjahr

Der Verkaufsstart des ersten Ultra HD Blu-ray-Players von Samsung ist für den März angekündigt. Viel später sollte es auch in Deutschland nicht werden, da Samsung bereits im September 2015 auf der Berliner IFA eine Veröffentlichung in Europa ebenfalls für März oder April in Aussicht stellte. In den USA wird der empfohlene Verkaufspreis zur Einführung bei knapp 400 US-Dollar liegen, später soll der UBD-K8500 mit knapp 500 US-Dollar zu Buche schlagen. Über einen deutschen Preis ist noch nichts bekannt.


Bild oben aus dem Pressebereich von samsung.com

Kommentare sind geschlossen.