iconnect_iomega data station externe festplatte (Foto: iomega)

Das ist ja mal eine praktische Idee: Wer schon eine oder mehrere externe Festplatten hat und einen DLNA-fähigen Full HD Fernseher, braucht nur noch die Iomega iconnect Data-Station. Sie ist die Schnittstelle zur Datenübermittlung und kann so manche Multimedia-Festplatte ersetzen. Der Speicherplatz stellt die Iomega iconnect Data Station vor.



Mit Abmessungen von 13 x 16 x 2 Zentimetern ist die Iomega i-connect Data Station ziemlich schlank und hat dennoch alles, um als neue Zentrale in einem Heimnetzwerk die Multimedia-Wiedergabe möglich zu machen. Insgesamt gibt es vier USB-Anschlüsse, um zum Beispiel externe Festplatten oder USB-Drucker anzuschließen. In die Iomega iconnect Data Station ist neben dem LAN-Anschluss für das kabelgebundene Netzwerk auch ein W-LAN Anschluss mit dem schnellen n-Standard eingebaut, so dass die angeschlossenen Speicherplätze auch drahtlos angeschlossen werden können. Dabei sorgt die Elektronik in der Iomega iconnect Data Station dafür, dass die externen Festplatten auch als DLNA-Server dienen können. So können zum Beispiel Medien-Dateien über einen UPnP-AV Media-Server zu den anderen Geräten im Netzwerk gestreamt, also einfach auf dem angeschlossenen Full HD Fernseher abgespielt werden.

Die Iomega iconnect Data Station – leicht zu verbinden

Doch die Iomega iconnect Data Station ist nicht nur im Heimnetzwerk leicht einzubinden, sondern kann auch über das Internet mit einer eigenen IP-Adresse angesteuert werden, so dass der Besitzer von überall her Zugriff auf seine Medien-Daten hat. Dabei wird von der Iomega iconnect Data Station nicht nur das Windows-Betriebssystem unterstützt, sondern auch Apple-Rechner. Apropos Apple: Auch die itunes können von der Iomega iconnect Data Station zentral verwaltet werden. Praktisch ist auch die Diashow-Funktion, mit der Fotos von den angeschlossenen externen Festplatten automatisch oder auf Wunsch zusammengefasst und auf dem Full HD Fernseher abgespielt werden können.

Praktischer Server-Funktionen – die Iomega iconnect Data Station

Mit ihren praktischen Server-Funktionen wird die Iomega iconnect Data Station so zur zentralen Anlaufstelle für alle Geräte und kann zum Beispiel neben dem Fernseher oder dem PC aufgestellt werden. Alle Geräte im Netzwerk können über die Iomega iconnect Data Station ihre Ausdrucke machen, oder vom Computer können Videos auf der verbundenen Spielekonsole abgespielt werden. Dabei kann die Iomega iconnect Data Station auch als Bittorrent-Server dienen und ohne Zutun eines PCs Daten aus dem Internet herunterladen.

Eindruck von der Iomega iconnect Data Station

Ein sinnvolles Zubehör-Teil für alle, die ihr Netzwerk neu ordnen möchten und einen DLNA-Fernseher von einer zentralen Stelle her verwalten wollen. Für seine Leistung ist der Preis der Iomega iconnect Data Station noch fair.

Technische Daten:

  • Hersteller: Iomega
  • Modell: i-Connect
  • Kapazität: –
  • Anschlüsse: 4 x USB, LAN, W-LAN
  • Interne Laufwerke:SATA
  • Besonderheiten: NAS, unterstützt 2 USB-Drucker
  • Maße: 131 x 27 x 161 mm
  • Gewicht: 270 g

Besuchen Sie auch den Speicherplatz-Shop mit vielen externen Festplatten!

Kommentare sind geschlossen.