Blu-Ray-Player Sony BDP-S350 (Foto: Sony)Derzeit hat Sony zwei Blu-Ray Abspieler im Programm. Das Einstiegsmodell, der BDP-350, ist bereits für etwas über 200 Euro zu haben. Wie schaut es bei dem günstigen Preis mit dem Funktionsumfang aus?

Sony BDP-S350: Der erste Eindruck

Im direkten Vergleich zum Vorgänger BDP-S300 wirkt der aktuelle BDP-S350 längst nicht mehr so wuchtig und plump: In der Höhe sind es gerade einmal schlanke 6 Zentimeter. Auch in der Tiefe hat der neue Player abgespeckt: Nur noch 22 Zentimeter weit ragt das Gehäuse nach hinten. Auf der Rückseite des fast 38 Zentimeter tiefen Geräts stehen ein HDMI- sowie ein Komponentenanschluss für den Anschluss an HD-taugliche LCD- oder Plasma-TVs zur Verfügung. Alte LCD-TVs oder gar Röhrengeräte sind ebenfalls noch nutzbar – per Composite- und S-Video, ein Scart-Anschluss fehlt.



Die Technik des Sony BDP-S350

Neben Videos im hochauflösenden HD-Format von Blu-ray-Disc spielt der Player auch AVC-HD-DVDs aus digitalen HD-Camcordern sowie Standard-DVDs ab. Letztere kann der Player per Upscaling-Funktion auf volles HD-Format hochrechnen: Dann verlassen die „alten“ Videos den Player in neuem Gewand und mit bis zu 1920 x 1080 Bildpunkten (1080p). Diese Funktion ist ideal für jeden, der von DVD auf Blu-Ray umsteigt und auf seine SD-Scheiben nicht verzichten mag. Zusätzlich unterstützt der BDP-S350 mit der „24p True Cinema“-Funktion die Wiedergabe von HD-Videos mit 24 Bildern pro Sekunde (24p-Modus): Die meisten in den USA produzierten Filme werden in diesem Format aufgezeichnet. Einen entsprechenden 24p-fähigen Flachbildschirm vorausgesetzt, laufen 24p-Filme absolut ruckelfrei und bieten pures Hollywood-Vergnügen im eigenen Wohnzimmer. Zusätzliche Inhalte lassen sich per LAN-Anschluss via Internet zu den Filmen anzeigen: Der BDP-S350 unterstützt dazu die BD-Live Profile 1.1 und 2.0.

Sony BDP-S350: Das Urteil

Evolution statt Revolution ist das Motto beim BDP-S350: Der Neue kann alles etwas besser und schneller als der Vorgänger: Dank Schnellstart-Modus starten Filme von Blu-Ray schon nach nur sechs Sekunden. Dafür ist beispielsweise die MP3-Wiedergabe dem Rotstift zum Opfer gefallen, die der BDP-S300 noch beherrschte. So ist das 350er-Modell ein grundsolider Blu-Ray-Player, der darüber hinaus hochskalierte DVDs sowie JPG-CDs abspielen kann. Nicht mehr – aber auch nicht weniger.

Testergebnisse

  • Testeo.de 1/2009: Sehr Gut (1,3)
  • Video 10/2008: Sehr Gut (74 von 100 Punkten)
  • Audio Video Foto Bild 10/2008: Testurteil: Gut (2,31), Preissieger
  • Audiovision 9/2008: Testurteil: (83 von 100 Punkten), Preissieger
  • Audio 11/2008: Testurteil: Spitzenklasse (86 Punkte)

Technische Daten

  • Hersteller: Sony
  • Modell: BDP-S350
  • Abspielbare Medien: BD-ROM, BD-R, BD-RE, CD-R/CD-RW, DVD-Video, DVD-R/-RW, CD, DVD+R/+RW, AVC-HD-DVD
  • Wiedergabe von: DVD-Video, Audio-CD, JPEG
  • Komprimierungsformate (Video): MPEG2, VC-1
  • Komprimierungsformate (Audio): LPCM, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby True HD, DTS, DTS HD
  • Abmessungen (BxHxT): 43 x 6 x 22 cm
  • Anschlüsse (Bild): HDMI-Ausgang, S-Video-Ausgang, Composite-Video-Ausgang (FBAS), Komponenten-Videoausgang
  • Anschlüsse (Ton): Analoger L/R Audio-Ausgang, Koaxialer Digital-Ausgang, Optischer Digital-Ausgang
  • Stromverbrauch (Stand-By/Betrieb): <1/26 Watt
  • Besonderheiten: JPG-Wiedergabe, Ethernet-Anschluss

Besuchen Sie auch den Speicherplatz-Shop mit vielen Angeboten zum Thema Blu Ray!

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.