Wer schon immer gern auf eine Kirmes ging, dürfte bei diesen Software-Angeboten nicht Nein sagen: Vom Jahrmarkt gestalten bis zum Steuern eines Fahrgeschäfts wird einem hier so einiges geboten. Es heißt also: Einsteigen bitte!



Detailliert und realistisch: Virtual Rides 3

Die Macher von VR3 haben bei der dritten Version noch mal einen draufgelegt. Die Devise hieß hier eindeutig: größer, besser, realistischer. Auf diesem visuellen Jahrmarkt sind bereits alle Komponenten vorhanden – allein an Fahrgeschäften gibt es nicht weniger als zwölf Stück. Nun gilt es für den User, diese anzupassen. Dabei können optische Änderungen vorgenommen werden: Zum Beispiel kann man die Anzahl der Scheinwerfer erhöhen und Nebelmaschinen installieren. Lustig ist die Möglichkeit, den Fahrgeschäften eigene Namen geben zu können – hier kann man der Kreativität freien Lauf lassen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind mannigfaltig – und wenn man vom Ausrüsten des Fahrgeschäfts genug hat, kann man bei Fruitinator online oder einer anderen Slot Machine zwischendurch mal eine Runde zocken.

Als Fahrgeschäftsleiter am Bedienpult

Wenn alles den eigenen Wünschen entsprechend gestaltet wurde, kann ein Fahrgeschäft ausgewählt und gesteuert werden. Dabei kann man sein Karussell aus verschiedenen Blickwinkeln erleben: Am Pult, als Fahrgast oder als Außenstehender. Hier zeigt VR3, was es kann: Die vielen Effekte, die Dynamik in den Bewegungen und das Verhalten der Fahrgäste faszinieren. Dazu kann man die in den Fahrgeschäften spielende Musik auswählen und selbst die eine oder andere Ansage machen. Vom Entertainment-Effekt her ist VR3 also rundum gelungen.

Detailliert und mit interagierenden Fahrgästen: Fahrgeschäftssimulator 2017

In eine ähnliche Bresche wie VR3 schlägt der Fahrgeschäftssimulator 2017: Bei dieser Kirmes-Software können bis zu sechs verschiedene Fahrgeschäfte gesteuert werden. Dabei ist der User hautnah dabei, wenn die Fahrgäste Tickets kaufen, einsteigen und sogar interagieren. Auch hier sind die Effekte der Software besonders positiv hervorzuheben: Feuerwerk, Lichter, Sound und Nebel kommen am Monitor äußerst brillant und realistisch rüber. Natürlich ist es auch bei dieser Software möglich, sich selbst in eine der Gondeln zu setzen und die Fahrt aus Sicht der Gäste zu erleben. Der Fahrgeschäft-Simulator bietet dem User bis zu sechs verschiedene Fahrgeschäfte: Cyber Star, Flying Zeppelin, Galactic Race, Gold Mine und Voodoo Swing.

Um den Fahrgeschäft-Simulator 2017 zum Laufen zu bringen, sind folgende Systemvoraussetzungen notwendig: Windows 7, 8 oder 10, ein Dual Core-Prozessor mit 2.0 GHz und eine Grafikkarte, die mit Shader Modell 3 (512 MB VRAM) kompatibel ist. Weiterhin sind 2 GB RAM, 1 GB Arbeitsspeicher, ein DVD-Laufwerk sowie eine Soundkarte erforderlich.

 

Bildquelle: Pixabay, superanton, 1557358

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.