Günstige SSD von Crucial: BX200 Die hochmodernen SSDs sind herkömmlichen HDD-Festplatten für den Computer an sich in allen Belangen haushoch überlegen. Sei es die Geschwindigkeit beim Lesen- und Schreiben, die Energieeffizienz, die Laufruhe, die allgemeine Zuverlässigkeit und dergleichen mehr. Das einzige Manko ist jedoch, dass SSD-Massenspeicher in der Regel um ein Vielfaches teurer als HDDs sind. Umso erfreulicher, dass Micron unlängst die neue SSD-Reihe Crucial BX200 vorstellte, die ausnahmslos alle Vorzüge von SSD-Speichern zu einem unschlagbar günstigen Preis bieten.

Allgemeine Angaben über die Crucial BX200-SSD-Reihe

Die neue Crucial BX200-Reihe umfasst aktuell drei verschiedene SSD-Modelle mit Kapazitäten von 240 über 480 bis hin zu 960 GByte. Sie alle sind im gängigen SSD-Format von 2,5 Zoll gefertigt, sodass sie selbst in besonders kompakten Note- oder Netbooks zum Einsatz kommen können. Außerdem verwenden sie alle die neue 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle, was in Anbetracht ihrer rasend schnellen Geschwindigkeit beim Lesen und Schreiben von Daten auch zwingend erforderlich ist. Immerhin sind die neuen SSDs der Crucial BX200-Reihe mit einer Lesegeschwindigkeit von 540 MByte/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 490 MByte/s sogar nochmals schneller als ihre Vorgänger aus der deutlich teureren BX100-Reihe. Darüber hinaus ist noch darauf hinzuweisen, dass die preiswerten SSD-Laufwerke aus der BX200-Reihe den Silicon-Motion-Controller SM2256 und den hauseigenen Triple-Level-Cell-NAND-Flash (TLC) nutzen.



Angaben zur Lebenserwartung

Das große Problem bei den SSD-Laufwerken der ersten Generation war, dass sie schon nach verhältnismäßig kurzer Einsatzdauer ausfielen. Zudem litten sie mit der Zeit zunehmend unter gravierenden Gedächtnisproblemen. Bei den neuen SSD-Laufwerken der Crucial BX200-Reihe ist nichts mehr von den besagten Problemen zu merken. So gibt der Hersteller die MTTF (Mean Time to Failure = mittlere Betriebsdauer bis zum Ausfall) mit 1,5 Millionen Stunden an, was ein ganz vortrefflicher Wert ist. Immerhin handelt es sich beim MTTF-Wert in der Regel um einen bewusst niedrig angesetzten Mittelwert. Der TBW-Wert (TBW- Total Bytes Written) wird wiederum mit 72 TByte angegeben. Entsprechend dazu könnten Sie über einen Zeitraum von fünf Jahren hinweg Tag ein Tag aus gut 40 GByte pro Tag auf ein SSD-Laufwerk aus der Crucial BX200-Reihe schreiben, ohne dabei einen Betriebsausfall oder einen Datenverlust befürchten zu müssen.

Viel Zubehör trotz kleinem Preis

Schön ist auch, dass sich Micron trotz des konkurrenzlos niedrigen Preises der SSDs aus der Crucial BX200-Reihe in Bezug auf das Zubehör außerordentlich großzügig zeigt: Liegt jeder SSD doch auch gleich ein Einbauadapter für 9,5-Millimeter-Schächte und eine Lizenz für die unsagbar praktische Datenübertragungssoftware Acronis True Image HD bei.


Screenshot der Herstellerseite crucial.com entnommen

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.