FestplatteIn einer Zeit, in der multimediale Inhalte immer mehr Ressourcen für sich beanspruchen, muss die Kapazität der Server angepasst werden. Zwar lassen sich mehrere Festplatten miteinander kombinieren, dabei ist der Einsatz möglichst großer HDDs natürlich von Vorteil. Dieses hat auch der Hersteller Toshiba erkannt und kündigte eine neue Festplatte mit bis zu 5 TByte Speichervolumen an.


Neue Baureihe für den Server-Einsatz

Mit der MG04 kündigte Toshiba eine frische Baureihe von 3,5-Zoll-Festplatten an, die speziell für Serveranwendungen konzipiert wurde. Spitzenmodell der Serie ist das Modell MG04SCA500xx. Dieses HDD bietet Platz für ganze 5 TByte und zählt somit aktuell zu den “größten” Festplatten, die auf dem Markt angeboten werden. Diese Platte arbeitet mit fünf Magnetscheiben, auf denen jeweils 1 TByte untergebracht ist. Gefertigt wird sie allerdings konventionell und ohne Helium-Füllung, die im Allgemeinen den Energieverbrauch senkt. Toshiba scheinen diesbezüglich noch die Erfahrungswerte zu fehlen. HGST hingegen kündigte schon letztes Jahr an, seine kommenden HelioSeal-Platten mit dem Gas zu vertreiben.



Daten und Fakten zur MG04-Reihe

Angeboten werden die neuen Toshiba-Festplatten der MG04-Serie wahlweise mit SATA-6G- oder SAS-5G-Schnittstelle. Auch zwei Varianten mit unterschiedlichen Sektorgrößen bzw. 512 Byte oder 4 KByte sollen angeboten werden. Natürlich benötigt nicht jeder Nutzer den maximalen Datenspeicher. Somit gibt es die neuen HDDs auch zu günstigeren Konditionen mit 2, 3 oder 4 TByte. Der Datenpuffer beträgt 64 MByte bei der SAS-Ausführung und ganze 128 MByte im Falle der SATA-Versionen. Optional wird es die MG04-Reihe auch mit Persistent Write Cache also e8inem gegen Energieausfall gesicherten Pufferspeicher geben. Und selbst eine kryptografische Datenlöschfunktion steht bei Toshiba auf dem Plan.

Zahlreiche Anwendungsgebiete

Auch wenn die Festplatten der neuen MG04-Serie von Toshiba aussehen wie ganz normale HDDs im 3,5-Zoll-Format, haben Sie viele Vorteile im Gepäck. Da sie entweder mit 6 Gbit/s SAS oder 6 GBit/s SATA Schnittstelle ausgeliefert wird, eignet sie sich für nahezu jedes Aufgabengebiet.

Bildurheber: Thinkstockphotos, iStock, Janka Dharmasena

Kommentare sind geschlossen.