Nachdem Sony bereits 2018 seine besonders robusten und leistungsfähigen SD-Karten der TOUGH-Produktrange auf den Markt gebracht hat, ist in diesem Jahr eine Karte preisgekrönt worden. Außerdem hat Sony eine neue SD-Karte der Reihe herausgebracht.



Die Karten der TOUGH-Range schützen zuverlässig vor Sturz, Staub und Wasser. Deshalb eignen sie sich gut für Profis und ambitionierte Amateure, die ihre Motive unter besonders harschen Klimabedingungen suchen.

Schnell robust, ausgezeichnet

Die Sony TOUGH SF-128T SD-Karte mit 128 GB ist bei den TIPA Awards 2019 als die „Best Imaging Storage Solution“ ausgezeichnet worden. Ausschlaggebend für die Verleihung waren das innovative Design und die außerordentlich schnelle Schreibgeschwindigkeit.

Herzstück der Karte ist das Gehäuse, das aus einem Stück Harz gefertigt und deshalb 18 Mal biegefester ist als herkömmliche SD-Karten. Eine TOUGH-Karte hält einen Fall aus bis zu fünf Meter Höhe aus und widersteht Staub, Dreck, Wasser und Schlamm, denn sie ist IP68-zertifiziert. Zusätzlich ist die Karte nach ISO 7816 gegen Röntgenstrahlung geschützt. Das alles macht sie zur idealen SD-Karte für Aufnahmen, deren Verlust unwiederbringlich wäre.

Weitere Produkthighlights sind die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten: Die Karte lässt sich mit Daten in einer Geschwindigkeit von bis zu 299 MB in der Sekunde beschreiben, die Lesegeschwindigkeit beträgt über die UHS-II-Schnittstelle bis zu 300 MB in der Sekunde. Filme lassen sich in der Videogeschwindigkeitsklasse V90 in 4K aufnehmen.

Sollte doch einmal etwas mit dem Datenmaterial passieren, kann es mit einer Gratis-Software von Sony restauriert werden. Eine weitere Gratis-Software prüft die Karte regelmäßig und gibt Alarm, wenn sie Daten durch Abnutzung nicht mehr zuverlässig aufzeichnet. Die Sony TOUGH SF-T ist auch mit 32 und 64 GB erhältlich.

Neue SD-Karte mit TOUGH-Spezifikation und 256 GB

Neu in der SF-M Serie von Sony ist eine UHS-II-SD-Karte mit 256 GB. Die SD-Karte besitzt alle Produktmerkmale der anderen TOUGH-Karten. Darüber hinaus ist es mit ihr möglich, längere Serienbildaufnahmen hochauflösender Fotos zu machen. Das liegt an ihrer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 150 MB in der Sekunde. Die Lesegeschwindigkeit der SD-Karte beträgt bis zu 277 MB in der Sekunde – so lassen sich selbst große Mediendateien in kürzester Zeit auf andere Speichermedien transferieren. Das macht die neue UHS-II-SD-Karte von Sony auch für Filmer interessant.

Bildnachweis: Pixabay, 1137506, Recklessstudios

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.