Seagate erhöht Speicherdichte: 7 mm flache 2,5-Zoll-HDD angekündigtDer Festplattenhersteller Seagate entwickelt eine 2,5-Zoll-HDD mit einem Speichervermögen von 2 Terabyte, die eine Bauhöhe von lediglich 7 Millimetern aufweist. Möglich machen will das Seagate durch eine Erhöhung der Speicherdichte pro Platter.




Flacher als 9,5 Millimeter ist bislang nicht drin

Festplatten im Format 2,5 Zoll und mit einer Kapazität von 2 Terabyte sind aktuell 9,5 oder 15 Millimeter hoch – flacher geht‘s bislang nicht. Doch wenn es nach Seagate geht, ist künftig eine Bauhöhe von gerade mal 7 Millimeter drin. Die Schrumpfkur will das Unternehmen schaffen, indem es die Datendichte pro Platter steigert. Platter sind die rotierenden Magnetscheiben in der Festplatte.



Segate will Speicherdichte pro Platter um ein Drittel erhöhen

Bisher liegt das Maximum bei formatierten 667 Gigabyte pro Scheibe, die von Seagate angekündigten Platter sollen eine Speicherdichte von einem Terabyte schaffen. Statt mit drei Plattern würde eine 2-Terabyte-HDD künftig mit zwei Scheiben auskommen – wodurch sich die Bauhöhe entsprechend verringert. Gleiches gilt natürlich auch für das Gewicht, das um ein knappes Drittel sinken würde.

Alternativ könnten in einer Festplatte im 2,5-Zoll-Format 3 Gigabyte an Daten Platz finden statt wie bislang 2 Gigabyte, Festplatten würden also bei gleicher Breite eine um ein Drittel erhöhte Speicherkapazität bieten. Eine solche 3-Terabyte-HDD wäre beispielsweise für den Einsatz in der PlayStation 4 sehr gut geeignet.

Der Marktstart ist noch offen

Mit weiteren Informationen hält sich Seagate derzeit noch bedeckt. Wann die schmaleren 2,5-Zoll-HDDs marktreif und wann sie für Endverbraucher erhältlich sein werden, dazu gibt es noch keine Informationen.

Bildquelle: Fotolia, 4536622, Springfield Gallery

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.